Kontakt
Christian Butzbach
Dellbornerstraße 44
66679 Losheim am See
Homepage:www.christian-butzbach.de
Telefon:06872 7640
Fax:06872 887758

Blower Door Test - Luft­dicht­heits­messung von Gebäuden

Mit dem Blower Door Test von Christian Butzbach aus Losheim am See Luft­dicht­heit messen und Wärme­verluste auf­spüren.

Frau liegt auf Teppich

Energie­effiziente Ge­bäude sind heute wich­tiger denn je. Damit keine teure Heiz­energie über Fugen oder un­dichte Fenster ver­loren geht, em­pfeh­len wir so­wohl bei Neu­bau­ten als auch bei Alt­bau­sanie­rungen einen Blower Door Test durch­führen zu lassen. So können Energie­lecks auf­ge­spürt und be­ho­ben werden.


Sie benötigen einen Fach­mann? Dann verein­baren Sie einen Termin mit uns!


Was ist ein Blower Door Test?

Der Blower Door Test, auch Differenz­druck­verfahren genannt, ist ein Ver­fahren zur Messung der Luft­dicht­heit eines Gebäudes. Leckagen, über die warme Luft und damit teure Heiz­energie von innen nach außen verloren geht, können damit geortet werden.

Auf diese Weise kann man z. B. feststellen, ob die Dampf­sperre des Daches luftdicht verlegt wurde und ob es an geschlossenen Fenstern und Außen­türen noch zugige Stellen gibt, die noch abge­dichtet werden müssen.

Vorteile eines Blower-Door-Tests:

  • Leckagen der Gebäude-Außen­hülle erkennen
  • Bauschäden vermeiden
  • Energie und Kosten sparen
  • Wohnkomfort steigern

Je weniger Energie durch undichte Stellen ent­weichen kann, desto energie­effizienter ist Ihr Gebäude. Zug­luft, wie man sie z. B. in Alt­bauten an Fenstern kennt, gehören damit der Vergangen­heit an. Darüber hinaus verhindert die Luft­dichtheit Bau­schäden, die durch das Ein­dringen feuchter Raum­luft in kon­struktive Bauteile hervor­gerufen werden können.

Wann muss ein Blower Door Test gemacht werden?

Wenn im Gebäude eine Lüf­tungs­anlage installiert wird und wenn KfW-Förder­mittel genutzt werden, kann ein Blower-Door-Test (Luft­dicht­heits­messung) unter Umständen ver­pflich­tend sein.

Sinnvoll ist eine Blower Door Messung allemal, um Schwach­stellen rechtzeitig zu ent­decken und teuren Folge­schäden vor­zu­beugen.

Die Über­prü­fung der Luft­dicht­heit von Gebäuden durch eine Blower Door Messung sollte zu einem Zeit­punkt erfolgen, an dem die luft­dichte Ebene fertig gestellt, aber im Nach­besse­rungs­fall noch leicht zu­gänglich ist.

Das ist der Fall, wenn der Roh­bau durch Fenster, Türen und Dach­ein­deckung bereits geschlossen ist und die Putz­arbeiten erle­digt sind, der eigent­liche Innen­aus­bau aber noch nicht begonnen hat. Zu diesem Zeit­punkt können Leckagen noch relativ einfach abgedichtet werden. Später würden Nach­besserungs­arbeiten einen höheren Zeit- und Kosten­auf­wand verur­sachen.


In diesem Artikel:


Wie funk­tio­niert ein Blower Door Test?

Zunächst wird ein spezieller Venti­lator, der von einer luft­dichten Folie umgeben ist, in die Öff­nung der Haus­tür oder einer anderen Außen­tür luft­dicht eingesetzt. Gleich­zeitig werden die übrigen Fenster und Außen­türen des Gebäudes geschlossen.

Danach wird mithilfe des Venti­lators ein Unter­druck im Gebäude erzeugt. Dadurch wird ein Wind mit einer Wind­stärke von 5 simuliert. Ist die Luft­wechsel­rate höher als erlaubt, können Leckagen aus­findig gemacht werden. Die durch die Lecks in das Gebäude­innere eindrin­gende Außen­luft wird mittels spezieller Mess­geräte geortet und visua­lisiert.

Ventilator

Wo treten Leckagen vor allem auf?

Un­dich­tig­keiten oder Lecks, die durch einen Blower-Door-Test aus­findig gemacht werden, sind in erster Linie an Über­gängen bzw. Anschlüssen zwischen zwei Bau­teilen zu finden.

Typische Schwach­stellen sind:

  • Durch­dringungen der luftdichten Ebene
  • Kabel- und Rohr­durch­führungen
  • Fenster und Türen
  • Übergang zwischen Wänden und Dach
  • Übergang zwischen Dach und Gaube
  • Steckdosen in Außen­wänden
Verlegung einer Dampfbremse unterm DachDampf­bremsen müssen fach­gerecht verlegt werden.

Ist ein luft­dichtes Haus un­ge­sund?

Die Vorstellung, dass ein Gebäude "atmen" können muss, ist weit verbreitet. In Alt­bauten erfolgt der Luft­aus­tausch häufig un­kontrolliert durch undichte Fenster und Fugen. Dadurch geht unge­wollt eine Menge an Wärme­energie verloren. Das ist nicht nur schädlich für unser Klima, sondern treibt auch Ihre Heiz­kosten in die Höhe.

Sinnvoller ist daher die Aus­bildung einer gut gedämmten und luft­dichten Gebäude­hülle, die besonders energie­effizient ist. Wenn diese darüber hinaus mit einer kontrol­lierten Wohn­raum­lüftung mit Wärme­rück­gewin­nungs­funktion ergänzt wird, profi­tieren Sie von stets frischer Luft im Innen­raum, ohne dass dabei teure Heiz­energie verloren geht.

Mann mit fragendem Blick

Wie viel kostet ein Blower Door Test?

Einen professionellen Blower Door Test bieten wir für Einfamilien­häuser zum Festpreis an. Im Angebot enthalten sind neben der Leckage­ortung, ein detailliertes Mess­protokoll sowie die Dokumentation der Leckagen in Form von Fotos. Hinzu kommt eine Aufwands­entschädigung für die jeweilige An- und Abfahrt.

Wenn Sie die Schwach­stellen Ihres Gebäudes aufspüren möchten, um Bau­schäden zuvorzukommen, nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. Wir erstellen Ihnen gern ein Angebot.

Auf unsere Erfahrung im Umgang mit der Blower Door Messungen sowie der Analyse der Daten können Sie vertrauen.

Sparschwein

Wird ein Blower Door Test gefördert?

Blower Door Messungen werden unter bestimmten Voraus­setzungen und unter Ein­be­zie­hung eines Energie­beraters gefördert.


Wir können Ihnen bei Ihrem Bau­vor­haben weiter­helfen. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems Building GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang